Die besten Schmalznudeln Münchens essen

Café Frischhut aka die „Schmalznudel“

Wenn ich Freunden erzähle, dass ich ein großer Fan des Café Frischhut bin, ernte ich meist nur verständnislose Blicke. Ergänze ich meine Aussage allerdings mit „Na der Laden mit den leckeren Schmalznudeln“, fällt bei den meisten sofort der Groschen.

Denn die „Schmalznudel“ ist schon seit Jahrzehnten eine Institution in München. Wegen seiner frühen Öffnungszeiten war das Café am Viktualienmarkt vor allem in den achtziger und neunziger Jahren nämlich eine überaus beliebte Anlaufstelle für das hungrige Partyvolk.

Schmalznudeln Cafe Frischhut
Die Schmalznudeln werden frisch vor den Augen der hungrigen Kunden zubereitet.

Immer frisch: Schmalz- und Rohrnudeln am Band

Heute werden die Türen zwar schon lange nicht mehr um 5 Uhr morgens aufgesperrt – aber eine kleine Münchner Legende ist das Café dennoch. Was daran liegt, dass die in Öl gebackenen Sünden wirklich sehr lecker schmecken.

Neben den berühmten Schmalznudeln hat das Café Frischhut unter anderem Rohrnudeln, Krapfen und Stritzerl im Programm. Dass diese stets frisch sind, wird euch beim Betreten des Cafés sofort klar: Beim Anstehen könnt ihr dem Teig beim gemütlichen Bubbern im Fett zusehen.

Neben Schmalznudeln sind die mit Zwetschgen gefüllten Rohrnudeln der absolute Renner beim Café Frischhut.
Neben Schmalznudeln sind die mit Zwetschgen gefüllten Rohrnudeln der absolute Renner beim Café Frischhut.

Mein Tipp: Neben der Schmalznudel unbedingt auch noch eine Rohrnudel kaufen; ihre saftige Zwetschgenfüllung macht sie zu meinem persönlichen Favoriten. Gemütlich verspeisen könnt ihr das Gebäck zum Beispiel im Dichtergarten (vorausgesetzt, ihr habt die Schmalznudel bis dahin nicht schon verspeist). Auf dem Weg dorthin könnt ihr Julia-Statue und Residenz-Löwen einen kurzen Besuch abstatten. Und wer dann noch Platz im Magen hat, kann sich im Mercado Latino auf dem Viktualienmarkt zusätzliche Stärkung à la Argentina besorgen.

Wo? am Viktualienmarkt; Prälat-Zistl-Straße 8, 80331 München | U-Bahn-Haltestelle „Marienplatz“

Wann? Montag bis Samstag, 8-18 Uhr (wie immer bitte nachsehen, ob das immer noch so ist).

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann abonniere meinen Blog per E-Mail, Instagram oder Facebook und werde benachrichtigt, sobald ein weiterer München-Tipp veröffentlicht wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.