Munich Mule trinken

Der etwas andere München-Klassiker

Wer meint, mit Weißwurst, einer ordentlichen Haxn und einer Maß Bier die kulinarischen Klassiker Münchens abgehakt zu haben, irrt gewaltig. Wer in München ist, muss unbedingt auch einen Munich Mule trinken.

Zugegebenermaßen ist der Munich Mule kein echtes „Münchner Kindl“. Das Getränk ist vielmehr, wie der Name schon erahnen lässt, eine Variation des Moscow Mule.

Munich Mule
Der kleine Münchner Bruder des Moscow Mule: Der Munich Mule.

Munich Mule: Ein Kurzprofil

Bei einer kurzen Internetrecherche ist mir aufgefallen, dass offenbar keine vollständige Einigkeit darüber herrscht, wie das „Münchner Maultier“ hergestellt wird. Ich stelle euch daher einfach die Version vor, die mir am häufigsten begegnet und mir am besten schmeckt:

Wichtigste Zutat ist Gin. In einen echten Munich Mule gehört natürlich Original Münchner Gin. Empfehlenswerte Kandidaten sind hier „The Duke Gin“ oder der „Soul of Bavaria“ (beide übrigens auch perfekte „Münchner Mitbringsl“ für Geburtstage oder sonstige Anlässe. Grundsätzlich könnt ihr aber natürlich jeden Gin verwenden, der euch schmeckt.

Der Gin wird dann gemischt mit Ginger Beer (alkoholfreie Ingwerlimonade). Hinzugefügt werden noch ein paar dünne Gurkenstreifen, nach Geschmack auch Chrushed Ice (hier ein Rezept). Fertig.

Munich Mule awi Bar München
Guten Munich Mule gibt es in vielen Münchner Bars.

Wo? Obwohl ein Munich Mule sehr schnell gemixt ist, werdet ihr ihn vermutlich nicht zu Hause, sondern in einer Bar trinken wollen. Da Gin gerade extrem beliebt ist in München, gibt es das Getränk auch in immer mehr Locations; meine persönlichen Empfehlungen sind die Favorit-Bar und die „Niederlassung“ – hier lohnt sich der Besuch nicht nur wegen des berühmten Münchner Longdrinks.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann abonniere meinen Blog per E-Mail, Instagram oder Facebook und werde benachrichtigt, sobald ein weiterer München-Tipp veröffentlicht wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.